Gerstenkorn

Das Gerstenkorn wird auch Hordeolum genannt. Es entsteht, wenn sich die Drüsen in den Lidern durch Bakterien infizieren. Ist die Infektion im äußeren Lidrandbereich, so sind die Mollschen oder Zeisschen Drüsen infiziert. Bei einer tiefer liegenden Infektion sind die Meibomschen Drüsen betroffen.

Die Symptome eines Gerstenkorns sind eine oft schmerzhafte und eitrig entzündete Schwellung, Rötung des Lidrandes, geschwollene und gereizte Bindehaut. Bei der tief liegenden Infektion der Drüsen des inneren Lidblattes kommt es meist zu einer leichten bis stärkeren Vorwölbung des Lidrandes. Die Entzündung neigt zum Durchbruch nach innen und ist in aller Regel sehr schmerzhaft.

Ein Gerstenkorn ist in der Regel harmlos. Dennoch muss es richtig behandelt werden… Desinfizierende Salben und antibiotische Salben sollen helfen, die Schwellung zu verringern und die Infektion zu beseitigen. Trockene Wärme, z. B. mit Rotlicht, ist ebenfalls sehr hilfreich. Weniger sinnvoll ist feuchte Wärme, wie sie bei Verbänden und heißen Umschlägen entsteht. Sie führt zu einer Aufweichung der Haut. Das kann eine Verschleppung der Keime, die die Infektion hervorgerufen haben, zur Folge haben. Obwohl häufig empfohlen, sollten Sie auf feuchte Umschläge beim Gerstenkorn eher verzichten. Bricht das Gerstenkorn nach einiger Zeit nicht auf, so kann der Arzt, und nur der Arzt, durch einen kleinen Einstich nachhelfen.

Treten bei einem Menschen häufiger Gerstenkörner auf, so kann dies ein Hinweis aus Diabetes mellitus sein.

Ein Hagelkorn wird auch Chalazion genannt. Es entsteht, wenn sich das Sekret der Meibomschen Drüsen, die sich in der Tiefe des inneren Lidblattes befinden, aufstaut. Die Drüsen sind dann chronisch entzündet. Die Schwellung, die hier durch einen Sekretstau entsteht, ist meistens schmerzfrei. Nur bei einer zusätzlich auftretenden Entzündung können jedoch auch Schmerzen entstehen.

Charakteristisch für das Hagelkorn ist die frei verschiebbare Haut über der Schwellung. Eine Rötung ist selten. Das Hagelkorn ist in der Regel harmlos.

Ein Hagelkorn muss vom Arzt entfernt werden. Dazu wird erst das gesamte entzündliche Gewebe herausgeschnitten. Bleiben nach bei der Entfernung Entzündungszellen zurück, kann das Hagelkorn leider erneut auftreten. Nur bei zusätzlich auftretenden Entzündungen ist eine Behandlung wie beim Gerstenkorn zu empfehlen.

10.00 -  12.00 Uhr

14.30 -  18.00 Uhr

14:30 -  18:00 Uhr

10:00 -  14:00 Uhr

Team_für_Deutschland.jpg

FILIALE BRAUNFELS

Am Burgberg 4

35619 Braunfels-Philippstein
 

Telefon: 06442 / 9 59 34 01

E-Mail:   info@ruschenburg-optik.de

 

Unsere Öffnungszeiten in Philippstein:

Mo., Di., Mi.:          

                             

Do.:                      

Sa.:                     

FILIALE MARBURG

Elisabethstraße 13

35037 Marburg
 

Telefon: 06421 / 4 99 14 90

Telefax:  06421 / 4 99 14 91


E-Mail:   info@ruschenburg-optik.de

Unsere Öffnungszeiten in Marburg:

Mo,. - Fr.:          09.00 -  13.00 Uhr &

                           14.00  -  18.00 Uhr

TERMINVEREINBARUNG

Um eine vorherige Terminvereinbarung wird gebeten!

Wir bitten zu beachten, dass vereinbarte, nicht abgesagte Termine mit 30,00 € je geplanten 30 Min. in Rechnung gestellt werden!

2011 - 2018 © Ruschenburg-Optik

Keine ärztliche Beratung/Behandlung!