Das Glaukom – Der grüne Star

Der grüne Star bezeichnet einen erhöhten Augeninnendruck. Die Ursachen hierfür können verschieden sein, dennoch ist das Ergebnis das gleiche. Die Zerstörung des Sehvermögens ist die Folge.

Dies ist in unserer Bevölkerung leider die häufigste Ursache für die Erblindung. Hier gilt, vorbeugende Untersuchungen können das Augenlicht retten.

Im Auge wird ständig eine farblose Flüssigkeit gebildet, die durch das Trabekel – System (schwammähnliches Gewebe)  aus dem Auge in die Blutgefäße abgeleitet wird. Ist dieser Abfluss verstopft oder zu eng, steigt zwangsläufig der Augeninnendruck.

Dieser Druck drückt die Sehnerven ab, da dies die einzig weiche Stelle im Auge ist, die nachgeben kann.  Dieser Sehnerv besteht aus ca. einer Million Fasern, die das vom Auge eingefangene Bild an das Gehirn weitergeben.

Durch vorbeugende Messungen beim Augenarzt kann man eine Erhöhung des Augeninnendrucks rechtzeitig erkennen. Diese Untersuchungen sind völlig unkompliziert, schmerzfrei und dauern nur einige Minuten. Leider werden die Kosten hierfür nicht mehr von den gesetzlichen Krakenkassen getragen.

2% der Bevölkerungsschicht über 40 Jahren ist vom Glaukom betroffen. Mit zunehmendem Alter steigt die Zahl jedoch noch einmal an. Das gefährliche an dieser Krankheit ist, dass man sie als Betroffener erst sehr spät bemerkt. Entstandene Schäden sind hier leider nicht mehr rückgängig zu machen.

Eine erhöhte Gefahr der Erkrankung besteht bei Blutsverwandten erkrankter Familienangehöriger. Die Anlage des Glaukoms ist erblich. Sollten Sie betroffene Familienitglieder haben, gilt hier für Sie größte Vorsicht und regelmäßige Kontrolle!

Eine weitere Ursache bei der Entstehung des Glaukoms ist eine regelmäßige Einnahme von Kortison, Diabetes und Gefäßerkrankungen.

Hier sieht man die einzelnen Stadien bei einem vorschreitenden Glaukom.

 

Erkrankte bemerken leider den Zustand viel zu spät und gehen erst dann zum Augenarzt, wenn sie Bildausfälle wahrnehmen. Diese Ausfälle weisen bereits auf einen teilweise zerstörten Sehnerv hin. Hier ist jedoch keine Besserung mehr zu erzielen, sondern es wird lediglich eine Erblindungsgefahr reduziert.

Eine Ausnahme ist hier das Winkelblock – Glaukom (akuter Glaukom Anfall). Hier wird der Betroffene durch eine abrupte Blockade des Abflusses sofort den Augenarzt aufsuchen. Plötzlich auftretende Schmerzen im Augenbereich, plötzliche Sehverschlechterung und evtl. farbige Ringe werden hier sehr oft wahrgenommen.

Hat ein Kind auffallend „schöne“ große Augen, tränt eines dieser Augen oder ist das Kind lichtscheu, so sollten Sie umgehend einen Augenarzt aufsuchen. Hier könnte es sich evtl. um ein angeborenes Glaukom handeln.

 

Die Behandlung des Glaukoms:

Durch Medikamente versucht man zunächst den Augeninnendruck zu senken. Danach ist eine Operation nicht auszuschließen. Hier wird man das Gleichgewicht zwischen Produktion des Kammerwassers und Abfluss wieder herstellen.

Eine weitere Methode, die bei bestimmten Glaukom – Erkrankungen durchgeführt wird, ist die regelmäßige Einnahme von Medikamenten in Form von Augentropfen. Diese müssen regelmäßig und zu bestimmten Zeiten getropft werden!

 

10.00 -  12.00 Uhr

14.30 -  18.00 Uhr

14:30 -  18:00 Uhr

10:00 -  14:00 Uhr

Team_für_Deutschland.jpg

FILIALE BRAUNFELS

Am Burgberg 4

35619 Braunfels-Philippstein
 

Telefon: 06442 / 9 59 34 01

E-Mail:   info@ruschenburg-optik.de

 

Unsere Öffnungszeiten in Philippstein:

Mo., Di., Mi.:          

                             

Do.:                      

Sa.:                     

FILIALE MARBURG

Elisabethstraße 13

35037 Marburg
 

Telefon: 06421 / 4 99 14 90

Telefax:  06421 / 4 99 14 91


E-Mail:   info@ruschenburg-optik.de

Unsere Öffnungszeiten in Marburg:

Mo,. - Fr.:          09.00 -  13.00 Uhr &

                           14.00  -  18.00 Uhr

TERMINVEREINBARUNG

Um eine vorherige Terminvereinbarung wird gebeten!

Wir bitten zu beachten, dass vereinbarte, nicht abgesagte Termine mit 30,00 € je geplanten 30 Min. in Rechnung gestellt werden!

2011 - 2018 © Ruschenburg-Optik

Keine ärztliche Beratung/Behandlung!